Eat healthy Move Lots

Es ist ein Lebensstil …

11. Oktober 2019

keine Hau-Ruck-Diät!

Als ich damals anfing mein Leben zu ändern, gesünder zu essen und Sport zu treiben war ich irgendwie immer der Meinung, dass ich das jetzt mache und dann ist es irgendwann fertig, und ich bin schlank, trainiert und fit.

Erst im Laufe der Jahre ist mir bewusst geworden, dass das Ganze eine Reise ist, die niemals enden wird, oder zumindest niemals enden sollte. Ich fand es ehrlich gesagt am Anfang etwas schockierend zu realisieren dass ich, wenn ich diese guten Gewohnheiten wieder aufgeben würde, relativ schnell zurückfinden würde zu meinem alten, lazy, gemütlich-pummel-couch-ich, dem man beim Gehen die Schuhe besohlen konnte, und das optisch eher teigig als definiert war :)!

Das fit- und gesund-Thema ist ein Lebensstil.
Und eine Reise, die Dich Dein ganzes Leben lang begleiten kann. Du entscheidest Dich im Prinzip jeden Tag wieder neu dafür. Mit der Wahl Deiner Ernährung, oder der Bewegung die Du in Deinen Alltag einbaust.
Für mich ist es mittlerweile eine wunderschöne Reise. Und auch eine Reise, bei der man nicht jeden Tag einen Schrift weiter kommt, sondern auch mal stehen bleibt und innehält, aber nie das ganze Ziel aus den Augen verliert. Wenn Du einen Abend mit Freunden genießt und ein Gläschen Wein zu Deiner Pasta isst, dann genieße es und springe am nächsten Tag einfach wieder auf den normalen Zug auf, ernähre Dich gesund und bewege Dich. Ein Abend wirft nicht Dein ganzes Ziel um, sondern tut im Gegenteil gut, um Dich weiter langfristig auf Deinem Weg zu halten.

Je länger Du nach diesen Prinzipien lebst, desto leichter wird es Dir fallen, diese Art des Lebens als Selbstverständlichkeit zu betrachten. Dann ist nicht mehr die Frage, OB Du heute gesund isst oder trainieren gehst, sondern nur noch, wann Du es wie umsetzt. Du musst eigentlich nur die ersten 4-6 Wochen durchhalten. Ab dann speichert Dein Hirn neue Dinge als Gewohnheit ab und Dein gesunder Lebensstil wird mehr und mehr zur Selbstverständlichkeit.

Ich merke dass ich hibbelig werde, wenn ich mich zu wenig bewege. Und auch, dass ich keine Lust mehr habe auf hochverarbeitetes Junkfood. Dass heisst nicht, dass ich nicht manchmal ein Pizzabrot, Pasta oder ein Eis esse. Aber im Grunde merke ich dass zum Beispiel frittiertes oder fettiges Essen mir Bauchweh bereiten, oder zu viel Zucker dafür sorgt, dass mir am Folgetag noch schlecht davon ist und ich total matt bin. Dein Körper passt sich an Deine neuen Gewohnheiten an und sagt Dir, was ihm guttut, was er braucht, und was er nicht, oder nur in Maßen möchte. Aus den Zeiten des linken Bildes kenne ich noch sehr gut das Gefühl eines heftigen Mittagstiefs, wenn ich mir in der Pause mal wieder ein Mac-Menü reingezogen hatte oder einen fetten Döner. Und ne Stunde später hatte ich ja schonwieder Hunger! Das Gefühl heute ist einfach besser, klarer und frischer, auch nach dem Essen.

Probier es aus! Und spüre, wie Du insgesamt weniger abgeschlagen, fitter und fokussierter wirst! Und vor allem, wie Dein neuer Lebensstil mehr und mehr in Deinem Leben Einzug hält und zur Gewohnheit wird.

Ich freue mich auf Deine Erfahrungen!!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply