Eat healthy

Sind wir alle rundum versorgt?

14. Oktober 2019

Als sich pflanzlich ernährender Mensch bekommt man immer entrüstete Ratschläge, dass man ohne tierische Eiweiße und Nährstoffe ja völlig unterversorgt durchs Leben geht 🙂

Irgendwie relativiert sich diese Aussage, wenn ich mir die Ernährung von vielen meiner Mitmenschen so anschaue – die sich morgens ein Stück Plunder und einen Streusel reinpfeiffen, mittags in der Kantine Pommes mit einem panierten Schnitzel und einem in Joghurtdressing ertrunkenen Beilagensalat essen, und abends dann beherzt bei Weißmehlbrötchen mit Aufschnitt zugreifen. Die sind auf jeden Fall super versorgt … mit einem Haufen Zucker, Weißmehl, Transfettsäuren, Fetten, leeren Kohlenhydraten und bestimmt noch den ein oder anderen Zusatzstöffchen, die man auf den ersten Blick gar nicht erkennt. Aber sicherlich nicht mit genug Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralien.

Klar, das ist ein überzogenes Beispiel. Du kannst als vegan oder vegetarisch essender Mensch genauso zu Mist greifen. Wenn ich den ganzen Tag Pommes und Nutella esse, dann ernähre ich mich zwar pflanzlich, aber weder ausgewogen, noch gesund.

Der Schlüssel ist die AUSGEWOGENE Ernährung, egal welche Ernährungsform Du praktizierst.

MAKRONÄHRSTOFFE
Die drei großen Makronährstoffe, aus denen unsere Ernährung besteht sind Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße.
Bei ihrer Verstoffwechselung wird die in ihnen enthaltende Energie frei, die unser Körper dann dazu nutzt seine Funktionen wie Herzschlag, Atmung, Verdauuung und alles andere aufrecht zu erhalten.

MIKRONÄHRSTOFFE
Dies sind Vitamine, Mineralstoffe, Omega-3-Fettsäuren und Aminosäuren. Aus diesen Dingen gewinnt Dein Körper keine Energie, sie sind aber nichtsdestotrotz unverzichtbar für die chemischen Abläufe die täglich in Dir ablaufen.

VITAMINE
Es gibt folgende Vitamine, welche der Körper braucht, um seine Funktionen optimal ausführen zu können:

  • Vitamin A (Retinol) • Vitamin B1 (Thiamin) • Vitamin B2 (Riboflavin) • Niacin (Vitamin B3)
  • Pantothensäure (Vitamin B5) • Vitamin B6 (Pyridoxin) • Vitamin B8 (Biotin) • Folsäure
  • Vitamin B12 (Cobalamin) • Vitamin C (Ascorbinsäure) • Vitamin D3 (Cholecalciferol)
  • Vitamin E (Tocopherol) • Vitamin K (Phyllochinon)

Ausser dem Vitamin B12 kann der Körper keines der Vitamine speichern, sie werden, wenn sie „zuviel“ sind, einfach über den Urin wieder ausgeschieden. So ist es wichtig, sich nährstoffreich zu ernähren, um den Spiegel im Blut immer in einer vernünftigen Höhe zu halten.

MINERALSTOFFE
Kalium, Calcium, Magnesium, Zink, Eisen, Bor, Selen, Molybdän, Mangan, Kupfer, Jod, Schwefel, Phosphor, Natrium.. all diese Stoffe benötigt Dein Körper, um seine Funktion optimal zu erfüllen. Eine ausgewogene Ernährung sorgt dafür, dass Du Dein Soll jeden Tag zu Dir nimmst.

BALLASTSTOFFE
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Menge von ca. 40 Gramm Ballaststoffen am Tag, die aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten aufgenommen werden sollte. Die meisten von uns schaffen lediglich eine Menge um die 20-25 Gramm. Dabei sind Ballaststoffe essentiell wichtig für Deine Darmgesundheit und dienen zur Vorbeugung vieler Krankheiten.


Der Richtwert für die Ballaststoffzufuhr von mindestens 30 g pro Tag lässt sich mit drei Scheiben Vollkornbrot, einer Portion Früchtemüsli, 2-3 mittelgroßen Kartoffeln, zwei mittelgroßen Möhren, zwei Kohlrabi, einem Apfel und einer Portion Roter Grütze erreichen.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung

Egal ob pflanzliche Ernährung oder nicht, oder ob Keto- oder Paleo, oder einfach „ganz normal gut bürgerlich“, wir sollten alle ein Auge auf unsere Ernährung werfen und schauen, dass wir die für uns notwendigen Stoffe auf leckere Weise mit unserem Essen aufnehmen. Eigentlich ist es auch hier wieder ganz einfach:

Möglichst frisch, möglichst viel pflanzlicher Ursprung, möglichst selbstgekocht.

Viel Vollkorn und Hülsenfrüchte für langkettige Kohlenhydrate und gutes Eiweiß
Sprossen, Samen und Nüsse für Eiweiß und gesunde Fette
Gesunde Fette dazu noch aus zB Leinöl, Avocados oder gutem Olivenöl.
Dazu, wer mag, ab und an mal Fisch aus Bioherkunft oder ein Stück Fleisch vom Bauern um die Ecke.


Dann klappt es doch gut mit der ausgewogenen Ernährung 🙂 Viel Spass beim Entdecken!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply